Simmering, Wien (A)

Aufgabenstellung: Fernwärmeauskopplung
Übertragungsleistung: 37 MW
max. Betriebsparameter:
rohrseitig (Heißwasser) 22,5 bar, 180 °C
mantelseitig (Dampf) -1/+4 bar, 360 °C

Aufgabenstellung: Hochdruckvorwärmer
Übertragungsleistung: 6,5 MW
max. Betriebsparameter:
rohrseitig (Speisewasser) 220 bar, 215 °C
mantelseitig (Dampf) 25 bar, 490 °C

 

Jeder der drei gelieferten Kondensatoren war eine große Herausforderung für sich:

Der Fernwärmekondensator (siehe Foto) aufgrund der Baugröße. Die Abmessungen mit einem Durchmesser von 1,3 m (Dampfstutzen DN 800) und einer Gesamtlänge von 10,5 m waren aufgrund des niedrigen Dampfdruckes, der starken Überhitzung des Dampfes und der vorgeschriebenen geringen Grädigkeit, erforderlich.

Beim Niederdruckvorwärmer war die wärme- und strömungstechnische Auslegung sehr aufwendig. Der niedrige Dampfdruck, noch dazu überhitzt, und die geforderte kleine Grädigkeit machten eine Bündellänge von 7,5 m notwendig.

Der Hochdruckvorwärmer war aufgrund seiner Betriebsparameter und der daraus resultierenden Materialstärken in der Fertigung anspruchsvoll. Die Rohrplatte mit 270 mm Stärke und so manche Schweißnaht mit mehr als 40 mm erforderten viel Know-how bei der Konstruktion, nicht nur bei der schweißtechnischen Verarbeitung.

Apropos Know-how: Das war auch bei der Regeltechnik gefragt, denn jede kleinste Störung kann zum Defekt der Dampfturbine führen. Wir standen bei der Erstellung des Regelkonzepts beratend zur Seite und führten die Gefahrenanalyse durch, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen.