Orth an der Donau (A)

Aufgabenstellung: Reindampferzeugung für Pharmaproduktion
Übertragungsleistung: 3,8 MW
max. Betriebsparameter:
rohrseitig (Thermoöl) 10 bar, 300 °C
mantelseitig (Speisewasser/Dampf) 13 bar, 200 °C

Aufgrund der Produktionserweiterung des Medikamentenherstellers Baxter in Orth an der Donau waren umfangreiche Umbauarbeiten erforderlich, welche auch die zusätzliche Installation neuer Apparate erforderte.

Zu unserem Lieferumfang gehörten ein Dampferzeuger, ein Dampfverteiler und ein Kondensatbehälter.

Der Dampferzeuger wurde entsprechend der Fertigungsvorschriften der Firma Baxter aus Sicherheitsgründen mit zwei Rohrplatten ausgeführt. Dies hat den Vorteil, sollte es zu Undichtheiten in der Verbindung der Bündelrohre zur Rohrplatte kommen treten diese nach außen aus dem Apparat aus, ohne sich mit dem zweiten Medium zu vermischen. Mit dem thermoölbeheizten Dampferzeuger werden 5 Tonnen Sterildampf pro Stunde mit 10 bar Druck erzeugt.

Aus Platzgründen konnte der Kondensatbehälter nicht wie üblich komplett im Werk gefertigt und anschließend auf der Baustelle eingebracht werden. Deshalb mussten die vorgefertigten Einzelteile an die Baustelle und anschließend an den Aufstellungsort gebracht und direkt vor Ort endgefertigt werden. Die Rundnähte des Behälters wurden Tandem geschweißt — d.h. von außen und von innen gleichzeitig.