Heißdampfkühler
mit mechanischer Regelung
für einen Hochofen der Voest, Linz (A)

Projekt: Voest Linz Hochofen (A)
Auftraggeber: Voest Alpine Stahl Linz (A)
Aufgabenstellung: Heißdampfkühlermodul mit rein mechanischer Regelung
Übertragungsleistung: ca. 300 kg/h Sattdampf
max. Betriebsparameter:
rohrseitig (Kühlwasser) 10 bar, 320 °C
mantelseitig (Dampf) 12 bar, 320 °C

rohrseitig

10
bar

320
º C

 

Einen sehr interessanten Auftrag erhielten wir von der Voest in Linz. Das Projekt erforderte altes, teilweise schon längst vergessenes Wissen um die Mechanik.

Im Zuge der Hochofenumstellung lieferten wir einen Heißdampfkühler als Modul. Die hohen Umgebungstemperaturen — der Kühler befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hochofen — erlauben keine elektrische Regelung: Die zuvor Vorhandene hatte in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen geführt. Also bauten wir einen Heißdampfkühler mit rein mechanischer Regelung, ohne Elektronik, ohne Fühler und ohne Pumpe — eine absolute Neuentwicklung, die mit den Methoden aus den Anfängen der Dampftechnik die regeltechnischen Ansprüche der Gegenwart erfüllt. Um das Regelziel zu erreichen, mussten die mechanischen Komponenten mit äußerstem Feingefühl und Erfahrung exakt aufeinander abgestimmt werden.

Keine andere Fachfirma wagte sich an das anspruchsvolle Konzept. Somit konnten wir mit diesem Projekt unsere Position als Experten in Sachen Dampf weiter festigen.

mantelseitig

12
bar

320
º C