Fernwärmeauskopplung
Würzburg (D)

Projekt: Fernwärmeauskopplung Würzburg (D)
Auftraggeber: BIS Industrietechnik Salzburg GmbH
Aufgabenstellung: 4 Stück vertikale Kondensatoren inkl. Regelventile und Pflichtenheft
Übertragungsleistung: 120 MW
max. Betriebsparameter:
rohrseitig (Dampf/Kondensat) -1 / + 10 bar, 280 °C
mantelseitig (Fernheizwasser) 16 bar, 140 °C

rohrseitig

-1 / + 10
bar

280
º C

 

Das Fernwärmenetz in Würzburg wird durch die WVV laufend modernisiert, in getrennten Jahresschritten wird die Umstellung von einem Dampfnetz auf ein Heisswassernetz realisiert. Für die Umstellung waren neue Fernwärmekondensatoren im Heizkraftwerk erforderlich, der Endkunde entschied sich für die Zuverlässigen von SCHIFFSTERN.

Vier Wärmetauscher mit jeweils 30 MW Übertragungsleistung waren die Kernkomponenten unseres Auftrages sowie der Fernwärmeauskopplung.

Zusätzlich waren in unserem Lieferumfang die Regelventile der Kondensatoren, die Auslegung und Spezifikation der Mittendruckhaltung inklusive Notdruckhaltung.

Das für die Programmierung im Kraftwerkleitsystem erforderliche Pflichtenheft wurde, in Abstimmung mit dem Kunden, von uns erstellt. Im Zuge der Inbetriebnahme wurden die Betriebsparameter der Anlage aufeinander abgestimmt, was einen gleichmäßigen und störungsfreien Betrieb gewährleistet.

Als Besonderheit ist bei diesem Projekt hervorzuheben, dass die Software der Wärmetauscher beim Start die  Betriebsparameter der Wärmetauscher selbstständig prüft, und wenn zulässig und möglich, automatisch in einen startfähigen Zustand versetzt.

Dies spart oft wertvolle Zeit und händische Eingriffe sind nur mehr in den wenigsten Fällen notwendig.

mantelseitig

16
bar

140
º C